Anzeige

Ensemble für frühe Musik

Das Ensemble TRISKILIAN nimmt seine Zuhörer mit zu einem akustischen Ausflug in das klangreiche Mittelalter.

Die musikalische Zeitreise der Musiker durch verschiedenste Kulturwelten führt von Irland, Schweden, England, Deutschland über Italien und Frankreich bis nach Galizien, Kastilien, Portugal und den vorderen Orient.


In diesen Konzertprogrammen präsentiert das Ensemble TRISKILIAN musikalische Schätze aus mittelalterlichen Handschriften wie z. B. Pilgerlieder aus den Cantigas de Santa Maria (Galicien, spätes 13. Jhdt.), Lobpreisungen der Natur von Hildegard von Bingen (1098 – 1179) und Marienlieder aus dem Laudario de Cortona (Italien, 13. Jhdt).

Das Instrumentarium reicht von Rekonstruktionen zum Teil längst vergessener Instrumente des europäischen Kulturraumes bis zu jenen, die bis zum heutigen Tag ihren festen Platz in der traditionellen Musik haben: Schlüsselfidel, Oud, Drehleier, Harfe, Flöten, Dudelsack, Ney, Fidel, Tzouras, Cister, Chalumeau, Duduk, Davul, Zarb, Darabuka, Bendir, Riqq, u.a...

Mit traumwandlerischer Leichtigkeit pendeln die Musiker des Ensembles zwischen atmosphärischen Gesängen und virtuosen Instrumentalsoli. Die Kunst der Improvisation und das feine Gespür des Zusammenspiels sind Markenzeichen von TRISKILIAN. Die Mystik und Lebendigkeit früher Musik in die heutige Zeit zu transportieren, ist bei der Interpretation oberste Maxime.

Fol é a desmesura (Video)